2002 - 2006

Garden Towers

Frankfurt am Main

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen kleineren Südturm mit 14 Obergeschossen und einem größeren Nordturm mit 25 Obergeschossen. Seitlich sind neben diesen beiden Bürotürmen von der Grundfläche her kleinere Techniktürme angeordnet. Das Gebäude weist darüber hinaus 5 Untergeschosse mit Tiefgaragenbereichen und Lagerräumen auf.

Das Gebäude der ehemaligen hessischen Landesbank in Frankfurt am Main wurde umgebaut. Die bisherige Fassade wurde vollständig entfernt und durch eine vorgehängte Glasfassade ersetzt. Das Gebäude wurde bis auf die tragenden Stahlbetonkonstruktionen zurückgebaut. Die massiven Betonbrüstungen der Fassade wurden entfernt und es wurde eine ein- und zweischalige Pfosten-Riegel-Fassade vorgehängt.

Es wurden zweigeschossige Wintergärten integriert, in welche fremde Mietbereiche angrenzen. Über thermische Gebäudesimulationen wurde die erforderliche Kühlleistung ermittelt und geeignete Deckensysteme mit der Bauherrenschaft und den fachlich Beteiligten abgestimmt, um Raumakustik, baulichen Schallschutz und die Kühlleistung ideal auf das Gebäude abgestimmt auszulegen.

Die 25 Obergeschosse beinhalten eine Bruttogeschossfläche von ca. 30.000 m². Der Abschluss der Sanierungsarbeiten erfolgte im Jahr 2005.

Leistungen:Thermische Bauphysik, Schallschutz, Raumakustik
Branchen:Hochhäuser, Bürogebäude
 
  • Garden Towers

    Garden Towers

  • Garden Towers

    Garden Towers